Infos und Ratgeber um die beste Matratze zu finden

Eine ruhige Nacht gewährt einen entspannten Tag. Dabei trägt eine gute Matratze entscheidend dazu bei und ist das wichtigste um einen angenehmen Schlafkgut schlafen auf bester Matratzeomfort zu gewährleisten. Sensationelle Angebote aus der Werbung überrumpeln und verleiten einen häufig zu Fehlkäufen. Denn schnell stellt sich heraus, auf dem Schnäppchen zu liegen, ist alles andere als erholsam.

Wer dem vorschnellen Kauf entgehen möchte, sollte einige Informationen und Tipps einholen. Denn eine gute Matratze sorgt nicht nur für den wohltuenden Schlaf. Sie bietet vor allem gesundheitliche Aspekte.

.

Die derzeit besten Matratzen im Überblick

Badenia Bettcomfort Rollmatratze

 

Diese Matratze wird im vakuumierten Zustand geliefert und wirkt erst sehr flach, aber nach ein paar Stunden entfaltet sich  Ihre Gesamthöhe von 14 cm. Für den Härtegrad 2 empfinden viele Kunden diese Matratze schon recht hart, sind  aber von den Liegeeigenschaften positiv überrascht. Auch das in dieser Preisklasse der Bezug abnehmbar ist und bei 95 Grad gewaschen werden kann,ist ein positiver Aspekt grade für Allergiker. Um die Kulenbildung zu vermeiden, empfielt es sich die Matratze alle 4 bis 8 Wochen zu wenden.

 

 

 

Dibapur® : Q 9 Zonen Orthopädische Kaltschaummatratze

 

Die Dibapur Kaltschaumatratze bietet einen angenehmen Schlafkomfort zu einen unschlagbar günstigen Preis.Die Höhe der Matratze beträgt 16 cm und hat einen Härtegrad von 2,5 .Durch hohe Materialdichte ist eine langanhaltende Formbeständigkeit gewährleistet, es sollte ein Lattenrost mit enger Belattung als Unterlage gewählt werden. Der Bezug ist mit einen Reißverschluss versehen und kann bei 60 Grad gewaschen werden, somit auch für Allergiker 72% aller Kunden haben diese Matratze mit sehr gut bewertet.

 

 

 

Modell TRAUMNACHT Orthopädische Kaltschaummatratze 7 Zonen

Diese Matratze macht Ihren Namen alle ehre. Durch die offenporige Zellstruktur entsteht eine gute Luftdurchlässigkeit.In dem Doppeltuchbezug ist Klimawatte verarbeitet, die die Feuchtigkeit reguliert,zudem ist dieser abnehmbar und waschbar bis 60°C. Viele Kunden auf Amazon sind von dem Preis-Leistungs-Verhältnis begeistert.

 

 

 


 

Kaltschaummatratze Irisette Vitaflex Flextube

 

Die Irisette Vitaflex beschert den ultimativen Schlafkomfort. In dieser Matratze sind sogenannte Flextubes in verschiedenen Härtegraden verarbeitet, diese bilden 7 ergonomische Zonen.Die andere Seite ist mit einer aufwendigen 3D-Würfelschnitt-Technologie für einwandfreie Abbildung der Körperkontur versehen. Der Matratzenkern besteht aus Kaltschaum und hat Raumgewicht 55kg/m³. Solch eine Matratze kostet im Fachhandel meist über 600 Euro. Auf Amazon sparen Sie über 50%

 

 

 

 


Wann ist es die beste Matratze?

Eine Matratze passt am besten wenn sie den Körper entlastet. Das funktioniert, wenn Taille und Hohlkreuz gestützt werden. Auf diese Weise können die Schultern, das Becken und die Hüfte in das nachgebende Material einsinken.

Verschiedene Namen verwirren und machen den Kaufentscheid nicht unbedingt einfacher. Welcher Schlaftyp ist man selbst, Rücken-, Bauch- oder Seitenlage? Welche Vorteile bringt die jeweilige Matratze mit sich und ist genaue diese dann die Richtige? Viele Fragen die beim Kauf zu beachten sind.

 

Taschenfederkernmatratze

Die Taschenfederkernmatratze ist in 7 Zonen aufgeteilt. Das bedeutet softig und weich an der Oberfläche, hin zur Einpresstiefe, wird die Matratze dann fester. Der Federkern ist je nach Matratzengröße mit Federn bezogen. Diese sorgen für die Punktelastizität. Der Name Taschenfederkern entsteht daraus, das jede Feder zwar lose verbunden ist, dabei aber in einen Vliesmantel eingenäht ist. Diese sind allesamt zu einem festen Kern verarbeitet.

  • Der Vorteil: Eine gute Ventilation, mit hohem Feuchtigkeitstransport und einer sehr guten Stützung der Wirbelsäule sind gegeben. Dabei entsteht eine Druckentlastung. Praktisch ist auch der abnehmbare Frottierbezug, der mit einem Reißverschluss versehen ist. Dieser ist von einer Klimafaser umgeben und gibt Sommer wie Winter, ein angenehmes Schlafklima.
    Nachteil: Nachschwingen beim Umdrehen, hohes Eigengewicht, Matratze fühlt sich kühl an.Pluspunkte
  • Hoher Liegekomfort
  • Hervorragende Punktelastizität
  • Ökonomische Luftventilation
  • Wirbelsäulenentlastend
  • Bezug waschbar bis 60 Grad
  • Hausstauballergiker geeignetGeeignet für: Jede Schlafposition und jedes Körpergewicht, sowie für Personen die nachts stark schwitzen.

     

     

    Kaltschaummatratze

    Die punktgenaue Körperanpassung der Kaltschaummatratze ist der 3-D-Würfelschnitt-Technologie zu verdanken. Dabei ist die Schulterzone eher weich und druckentlastend. Diese passt sich der Wirbelsäule an wird im Beckenbereich mit einer Kernbasis unterstützt. Die optimale Luftzirkulation wird durch die offenporige Zellstruktur garantiert. Dabei sorgen Klimafasern die in 7 Zonen versteppt wurden, für eine hervorragende Luftzirkulation. Es entsteht dadurch kein Feuchtigkeitsstau und ein trockenes Schlafklima ist gegeben. Auch Gerüche werden absorbiert. Der Bezug ist abnehmbar.
    Ihre Vorteile sind die hohe Anpassungsfähigkeit, Langlebigkeit und ihre Wärmeisolation.
    Nachteil: Für Personen die stark schwitzen ist eine Kaltschaummatratze nicht geeignet.

    Pluspunkte

  • Bester Liegekomfort
  • Ökonomische Körperanpassung
  • Punktelastizität in hoher Form
  • Rückenschonend
  • Bezug waschbar bis 60 Grad
  • Hausstauballergiker geeignetGeeignet für: Alle Schlafpositionen, ältere Menschen und Kinder, bei Rückenbeschwerden und für Allergiker, sowie unruhige Schläfer. Bestens für Personen geeignet die schnell frieren.

     

    Naturkautschukmatratze

    Naturlatexmatratzen für natürliches und gesundes Schlafen. Denn die besonderen Zellstrukturen passen sich jeder Körperbewegung an und sorgen zudem für konstante Belüftung. Das Kernmaterial besteht aus mikroskopisch kleinen Zellen, die millionenfach vulkanisiert wurden. Die punktgenaue Unterstützung wirkt sich positiv im Schulter- und Beckenbereich aus. Die 7 Komfortliegezonen unterstützen jeden Körperbereich und geben ein hervorragendes Entspannungsgefühl. Sommer wie Winter gleicht sich das Material an und sorgt für kuschelige und auch kühle Momente, je nach Temperatur.
    Die Vorteile sind die kühlende Flachswolle auf der einen Seite und die warme Torfwolle auf der anderen Seite der Matratze. Bei rheumatischen Beschwerden ist das Latexmaterial daher bestens geeignet. Weiterhin ist der Bezug selbstreinigend. Das bedeutet, Gerüche werden neutralisiert, dazu reicht es wenn er hin und wieder gelüftet wird.
    Nachteil: Schwer und unhandlich

    Pluspunkte

  • Natürliches Schlafen und hoher Schlafkomfort
  • Optimale Stützung der Wirbelsäue, sowie bei Rheumabeschwerden
  • 7-Zonen Natur-Latex
  • Allergiegerfreundlich
  • Bezug abnehmbar Geeignet für: Bauch- und Seitenschläfer, bakterienresistent, hohe Anpassungsfähigkeit, weicher und orthopädischer Liegekomfort.Es stehen aber auch noch andere Matratzenarten zur Verfügung, die kurz erklärt werden möchten.

     

    Viskoelastische Matratze

    Viskoelastische Matratzen passen sich optimal den Körperstrukturen an.
    Vorteil: Besonders bei druckempfindlichen Körperbereichen zu empfehlen.
    Nachteil: Bei Mulden entsteht ein Wärmestau, die Feuchtigkeitsregulation ist eingeschränkt, nur für ungeheizte Schlafräume geeignet.

    Pluspunkte

  • Beste Punktelastizität
  • Hohe Anpassungsfähigkeit
  • Entlastung druckempfindlicher Körperstellen
  • Absolut Geräuschfrei
  • Gering anfällig für Milben

    Orthopdädische Matratze

    Rücken und Gelenkbeschwerden treten auch nachts auf. Hierfür wurden spezielle Matratzen entwickelt. Sie optimieren im Schlaf die Körperbsturkturen und geben dadurch eine wohlverdiente Entspannung. Zudem wird die Durchblutung in Armen und Beinen gefördert. Dafür eignen sich Kalt- und Gelschaummatratzen, die das Gewicht gleichmäßig verteilen.

Auch die beste Matratze ist  bei guter Pflege und Reinigung irgendwann durchgelegen. Daher wird empfohlen sich alle acht bis zehn Jahre eine neue zu kaufen. Jedes mal ist es wichtig sich zu überlegen, wie die eigene körperliche Verfassung ist und ob sich das eigene Schlafverhalten verändert hat. Nur so kann man herausfinden, welche Aufgaben die neue Matratze erfüllen soll. Der Matratzenkauf ist ein wichtiger Schritt, den man verantwortungsbewusst, sich selbst gegenüber, gehen sollte.Um die beste Matratze zu finden, ist es ratsam sich vor einem kauf genau zu Infomieren. Ist der Liegekomfort optimal ausgeglichen, entspannt der gesamte Körper.Der Stoffwechsel kann frei arbeiten und die Muskulatur bleibt gesund.Viele Beschwerden im Knochen- oder Muskelbereich können durch die richtige Matratze verbessert oder behoben werden

 

 

Teilen
FacebookTwitterGoogle+